Durch die Ewigkeit Pompeji und Neapel

Durch die Ewigkeit besteht aus einem Team von Historikern, Kunsthistoriker und Archäologen, die Deutsch als Muttersprache sprechen oder über exzellente Deutschkenntnisse verfügen. Sie alle kennen und lieben die Geschichte und die Kunst dieser Stadt, sie leben in ihr und demaskieren in ihrer alltäglichen Kultur weit zurückliegende Wurzeln und Traditionen. Wir von Durch die Ewigkeit bemühen uns, Ihnen die Entstehung und die historische Wichtigkeit der Stätten, die wir mit Ihnen entdecken möchten, zu erklären, da eben diese Orte, diese Bauten und diese Kunstwerke für all das bedeutsam sind, was sich in ihnen ereignet hat, für ihre Bedeutung und ihren Einfluss in der Vergangenheit, für die Veränderungen, die die Geschichte beeinflusst haben, für die neuen Ideen in der Politik, Religion und Kunst, die sie hervorgebracht haben, die sie darstellen und ausdrücken. Wir von Durch die Ewigkeit wissen den Wert einer Reise zu schätzen, wir wissen, dass es ein Traum und eine große Gelegenheit ist, andere Kulturen, die überwältigende Kunst, die entscheidenden historischen Ereignisse zu entdecken, ja zu erleben. Aber nur ein umfangreiches Wissen und ein ehrlicher Enthusiasmus ermöglichen es, diesen Traum zu erfüllen.

Unsere Führungen Pompeji, weil uns in Pompeji die Geschichte, mehr als an anderen Orten,  die intakte Geometrie der Stätten zeigt, wo das Leben an jenem schicksalhaften Tag des Augusts des Jahre  79 n. Chr., als der Vulkan die Zeit wegwehte, friedlich stattfand.

Unsere Führungen Pompeji, weil in diesen Straßen Handel betrieben wurde, man die Wirtschaft vorantrieb,  es hier die Tavernen gab, die die Passanten durch archaische Zeichen mit ihren Speiseangeboten lockten. In dem wir die Stadt des Handels, der Wirtschaft und der Politik jener Zeit, die Art zu denken und das alltägliche Leben des antiken Pompeji wieder aufleben lassen, helfen wir Ihnen, Ihrem Leben einen Sinn zu geben.

Unsere Stadtführungen Neapel, weil ein Besuch Neapels eine große Gelegenheit sein kann, sich der Kunst anzunähern und sie schätzen zu lernen, um sie zu verstehen und um eine emotionale Empfindung vor einem Kunstwerk zu erleben.

Unsere Stadtführungen Neapel, weil Neapel eine vielseitige Stadt ist, ein faszinierendes Gewirr aus unterschiedlichen Kulturen, die im Laufe der Jahrhunderte zusammengerückt sind und sich überlagert haben und uns so Schichten ganz spezieller Hinterlassenschaften vererbt haben, wo die Kunstformen interagierten und häufig typisch neapolitanische Charakteristika annahmen, wo das Erkennen der Herkunft, die Bedeutung und die ursprüngliche Funktion vieler Gebäude und Kunstwerke wesentlich ist, um das, was wir besichtigen, wirklich zu entdecken und zu begreifen.

Neapel der Künstler

Zahlreiche Künstler aus aller Welt haben im Laufe der Jahrhunderte von ihrer Entdeckung Neapels erzählt. Alle berichten uns von ihrer Benommenheit in dieser lebendigen, großzügigen und widersprüchlichen Stadt oder sie schildern bestimmte Abschnitte ihrer langjährigen Geschichte. Unter ihnen ist Erri di Luca, ein zeitgenössischer neapolitanischer Autor von großer Sensibilität. Wir möchten Ihnen seine Beschreibung des Neapels der Nachkriegszeit wiedergeben, die aus seiner Novelle Il Giorno Prima della Felicità stammt. Es ist vor allem ein Zeichen unserer Wertschätzung für einen unserer Lieblingsautoren.

Die Nachkriegszeit war eine verzweifelte Offensive. Männer stürzten sich ins Geldverdienen und Frauen gaben sich den Amerikanern hin. Die Weibchen verloren ihre Köpfe und alles andere. Jedes Haus beherbergte einen Amerikaner. Sie brachten Reichtum, Handel, Arbeit. Die Mädchen gingen zu ihren Festen ins Rest Camp. Sie wurden schöner und kühner. Wegen der wenigen öffentlichen Verkehrsmittel fragten die Mädchen nach Fahrten in den Jeeps. Sie ließen sich mitnehmen und sie verliebten sich. Verbrechen geschehen aus Leidenschaft. Ein Ehemann erfuhr, dass seine Frau zu den Amerikanern ging, aber er schwieg, was einfacher war. In Wirklichkeit ging er sogar mit ihr. Doch einmal sagte seine Frau, dass sie die Absicht habe, es mit ihnen zu tun und da wurde er verrückt vor Eifersucht. Er tötete sie, seine Schwiegermutter, seine Schwägerin und ihren Ehemann, vier auf einmal, bei Piedigrotta. Neapel hatte seine Tränen bereits während des Krieges erschöpft, es ließ sich mit den Amerikanern gehen, jeder Tag mit den Amerikanern war wie Karneval. Da verstand ich die Stadt. Monarchie und Anarchie. Neapel wollte einen König, aber keine Regierung. Es war eine spanische Stadt. In Spanien gab es seit jeher die Monarchie, aber auch die stärkste anarchische Bewegung. Neapel ist spanisch, es liegt nur aus Versehen in Italien.

Erri de Luca, Il Giorno Prima della Felicità, 2009 (unsere Übersetzung)

Rom Führungen
Florenz Führungen
Toskana Führungen
Pompeji Führungen
Neapel Führungen
Sizilien Führungen
Kreuzfahrtausflüge